Untersuchungen in der Mitte der Schwangerschaft (zweites und drittes Trimenon)

 

Organscreening:

Bei dieser Ultraschalluntersuchung in der 20. – 24. Schwangerschaftswoche (SSW) wird besonderes Augenmerk auf die genaue Untersuchung der kindlichen Organe wie des Gehirns, des Gesichtes, der Wirbelsäule, des Brustkorbes mit Herz und Lunge, der Bauchwand und der Bauchorgane, der Nieren, der Blase und des Skeletts gelegt. Liegt eine Fehlbildung vor, erlaubt deren Kenntnis eine bessere Geburtsplanung, die ggf. notwendige Entbindung in einem Spezialkrankenhaus oder ermöglicht notwendige diagnostische / therapeutische Schritte (Fruchtwasser- oder Nabelschnurpunktion, Beiziehen eines Kinderchirurgen, oder Herzspezialisten). > mehr darüber

 

Dopplersonografie:

Die Dopplersonografie ermöglicht Untersuchungen der Durchblutung und damit der Versorgung des Mutterkuchens und des Kindes. Es hat sich gezeigt, dass sie vor allem bei Risikoschwangerschaften zur Überwachung der kindlichen Versorgung von Nutzen ist, deshalb sollte sie auch vor allem hier zum Einsatz kommen. > mehr darüber

 

Wachstumsschall – Fetal Wellbeing Scan:

Während des mittleren und letzten Drittels der Schwangerschaft kann ein Ultraschall zur Bestätigung des kindlichen Normalzustandes gemacht werden. Neben der Abmessung des kindlichen Kopfes, Bauches und Oberschenkelknochens wird die Fruchtwassermenge und die Durchblutung der Nabelschnur untersucht. Ziel ist die Bestätigung des Normalbefundes. > mehr darüber

 

3D / 4D

3D und 4D Untersuchungen sind vor allem ein Erlebnis für das werdende Elternpaar und nur bei ganz wenigen Spezialfragestellungen in der Hand von Spezialisten von größerer diagnostischen Wertigkeit.

> mehr darüber

 

Fetale Echocardiografie – die vorgeburtliche Herzuntersuchung:

Die Untersuchung des kindlichen Herzens ist ein zentraler Punkt der Untersuchungen im zweiten und dritten Schwangerschaftsdrittel. Das Herz und die zu- und abführenden großen Gefäße werden systematisch analysiert. Auch der Blutfluss im Herzen wird zur Darstellung gebracht. > mehr darüber