Ductus Venosus


Der Ductus Venosus ist die Verbindung der kindlichen Nabelvene zum Herzen des Babys. Dieses Gefäss haben nur Kinder im Bauch ihrer Mütter. Nach der Geburt verschliess sich dieses Blutgefäß. Aufgabe dieses Gefäßes ist der Transport von sauerstoff- und nährstoffreichen Blut vom Mutterkuchen direkt zum Herz des Kindes.Bereits ab der 12. Schwangerschaftswoche kann der Blutfluss in diesem Gefäss analysiert werden. Ist er normal, so spricht dies gegen das Vorliegen von Chromosomenstörungen und Herzfehler.

Ist dieser Blutfluss auffällig, so erhöht sich das Risiko sowohl für Herzfehler, als auch für Chromosomenstörungen.